HANDBALL: Saisonabschluss in Königsbrunn – wo 2016 alles begann!

Letztes Jahr war der Suzuki Cup in Königsbrunn das allererste Turnier unserer jungen Handballabteilung überhaupt.

Was ist seitdem alles passiert? Ne Menge!

Wir waren auf 10 Turnieren zu Gast, hatten 2 Mannschaften im Spielbetrieb des BHV, machten tolle Nachwuchsarbeit mit 20 Bambini und Minikindern und haben schon ein großes Hallenturnier im April durchgeführt.
Mit viel Freude, Stolz und neuen Trikots (von Rotary Club Wörthsee gesponsert), beschickten wir das Turnier Königsbrunn mit 2 motivierten (Ersatz-)Teams. Leider gab es trotz vieler Voranmeldungen einiges Verletzungspech, ärgerlicherweise aber auch viele Absagen nach dem Motto “Was ist das interessantere Event an diesem Tag”. 4 Teams waren mit 34 Spielern avisiert, gefahren sind dann nur 15 in 2 Teams. Eine traurige Bilanz.
Die kleine Truppe war dann aber umso motivierter. Es galt ja die Wörthseer Farben würdig zu vertreten.

Wirklich schön war, da es den anwesenden Mannschaften teilweise auch so ergangen ist, dass wir mit dem SC Weßling und dem SV Mering immer wieder gegenseitig Spieler ausleihen konnten, was vorallem auch die vereinsübergreifende Freundschaft förderte. In der großen schwülen Hitze waren Auswechselspieler und Wassereimer überall willkommen.


Eine Hitze!!

Die junge D Jugend Riege (mit E Jugendlichen verstärkt) konnte zwar nur das 1. Spiel gewinnen (5:1 gegen Immenstadt), aber sie waren immer nahe dran und haben ihren Gegnern alles abverlangt. Eine wirklich gute Leistung.


Die neuen Trikots sind die Wucht! Danke Rotary Club Wörthsee

Großen Einsatz zeigte die durch 4 Mini-Spielerinnen verstärkte E Jgd. Sie kämpften mit allem was sie hatten, rannten vor und zurück und gaben keinen Ball verloren. Hervorzuheben war die super Leistung von Robin Schaal, der vorne wie hinten einen außergewöhnlichen Einsatz bot und fast alle Wörthseer Treffer im Alleingang erzielte. Als 4. einer Sechsergruppe ging es dann in das “Endspiel” gegen den TSV Göggingen um den 7. Platz (von 12 Mannschaften). Göggingen konnte schon nach Sekunden 1:0 in Führung gehen. Aber von nun an bot sich den Zuschauern ein wahrer Handballkrimi. 1:1, 2:1, 2:2, 3:2, 3:3 waren die Zwischenstände. Keine Mannschaft konnte entscheidend davonziehen. Dann konnte Robin mit einer Glanzparade noch einen Strafwurf vereiteln. Kurz vor Schluss 4:3 für Wörthsee. Nur noch wenige Sekunden zu spielen. Es knisterte vor Spannung. Schlusspfiff. Alle lagen sich in den Armen. Bravo Bravo ..so ein Kampf; so ein schöner Erfolg!!!


Unser Topp E Team!

Zur Siegerehrung setzte dann leider noch leichter Regen ein. Aber es gabe keine begossenen Wörthseer, sondern stolze Träger der Siegermedaillien.
Unser Dank gilt noch dem SC Weßling, der mit seiner freundlichen und kollegialen Einstellung uns sehr geholfen hat. So wurden auch bei der Siegerehrung die Wörthsee heftig bejubelt. Eine schöne Geste. Danke!


Wir sind stolz auf euch !!!

Damit geht auch eine wirklich schöne und erfolgreiche Saison zu Ende. Wir danken allen, die mitgeholfen haben, Handball in Wörthsee zum Erfolg zu verhelfen, den Trainern, den Kindern, die immer begeistert dabei sind, den Eltern die keine Mühe scheuten beim Helfen, Fahren und auch Trikotwaschen.

Ab September geht es dann mit Ende der Schulferien wieder in eine spannende Saison 2017/2018. Die Wörthseer Handballer sind gerüstet wieder ein gewaltiges Wörtchen mitzureden.

SC SCW SC Wörthsee Ole!!