Volleyball – Derby gegen Weßling – Aufstieg ist sicher

Um vorzeitig den Aufstieg klar zu machen, musste beim Derby gegen SC Weßling ein 3 Punkte Sieg her. Entsprechend stark aufgestellt und mit insgesamt 13 Spielern reisten die Volleyballer des SC Wörthsee nach Weßling. Die Heimmannschaft staunte nicht schlecht, als sie als zweites Team die Heimhalle betraten und die bereits in den Startlöchern stehende Gastmannschaft sahen. Nach dem obligatorischen Aufwärmen und Einschlagen ging es um ca. 20:45 los – echte Derby-Stimmung.

Der Start verlief für die Wörthseer denkbar schlecht. Nicht wirklich auf Zack und mit verbesserungswürdiger Annahme, die kaum einen Spielaufbau zuließ, schenkte die Mannschaft leichtfertig 8 Punkte her. Kaum zu erklären, dass eine so routinierte Mannschaft nicht ins Spiel fand. Zum Glück dauerte es nicht lange, bis der Trainer eingriff und zwei Spieler auswechselte. Scheinbar war das der Schlüssel, denn ab diesem Zeitpunkt konnte sich Wörthsee zurückkämpfen und ab Punkt 16 in Führung gehen. Bis zum Ende des Satzes war nicht klar, welche Mannschaft diesen Satz für sich entscheiden würde. Doch Wörthsee behielt die Nerven und machte in der Schlussphase zwei Punkte in Folge, was den knappen Satzgewinn (23:25) brachte.

Kurze Pause, Durchschnaufen.  Auch für die mitgereisten Auswechselspieler die am Spielfeldrand bereits wieder dem Herzinfarkt nahe waren. Der Trainer stimmte die Mannschaft energisch für den 2. Satz ein. Doch auch hier zeigten sich zu Beginn wieder die Startschwierigkeiten. Man könnte fast denken, die Spieler brauchen einen Kick, um ins Spiel zu kommen.

Das sah der Trainer wohl anders und nahm auch hier sehr früh eine Auszeit. Und wieder zeigte sich, dass dies eine gute Entscheidung war. Denn unmittelbar nach der Auszeit zeigte die Mannschaft wieder guten Volleyball. Viele Punkte konnten durch geschickt eingesetzte Außenangriffe gemacht werden. So kämpfte sich das Team  bis auf zwei Punkte zum 11:13 ran. Darauf reagierte Weßling mit einer Auszeit. Danach ging es wieder Schlag auf Schlag weiter  – 17:16 Führung Wörthsee, 18:19 Führung Weßling. Die Ballwechsel wurden immer länger, um jeden Ball wurde bis zur Erschöpfung gekämpft. 20:20 – die Spieler und Zuschauer fiebern mit und heizen ihre Mannschaften an. 22:22: die wichtigen 3 Punkte sind zum Greifen nahe. Dann endlich 25:22 für Wörthsee. Das Ziel ist erreicht der Aufstieg gesichert!

Die Wörthseer Matchwinner wechselten drei Angreifer für den letzten Satz aus, so dass drei frische Ersatzspieler zum Einsatz kamen. Auch Weßling wechselte aus, um anderen Spielern die Möglichkeit zu geben, Wettkampfatmosphäre zu schnuppern. Die neu aufgestellten Mannschaften spielten gleichwertig gut, jedoch auf Wörthseer Seite mit einigen Abstimmungsproblemen. Auch hier wurde sich nichts geschenkt und hart gefightet. Doch schlussendlich setzte sich Weßling durch und gewann den Satz knapp mit 25:22.

Die Wörthseer fuhren müde aber glücklich nach Hause: Mit dem  Aufstieg im Gepäck und der Gewissheit, dass Volleyball wirklich rockt!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mehr auch unter: www.volleyball-rockt.de

No Replies to "Volleyball - Derby gegen Weßling - Aufstieg ist sicher"