Handball: Tabellenführung verteidigt und ausgebaut

Das Spiel unserer weiblichen C-Jugend versprach schon vor dem Anpfiff eine ganze Menge Spannung. Zum einen war es das erste Spiel unseres Teams im neuen Jahr, zum anderen konnten wir mit einem Sieg unsere Top-Tabellenposition nachhaltig manifestieren. Und nicht zuletzt wollten es unsere ehrgeizigen, jungen Damen in jedem Fall besser machen als ihre Vorbilder am Vorabend gegen Kroatien.
Unsere Mannschaft begann schwungvoll – bereits nach 30 Sekunden schlug es zum ersten Mal im Allinger Kasten ein. In der Folge entwickelte sich eine recht ausgeglichene Partie, in der sich keine der beiden Mannschaften einen zählbaren Vorteil erarbeiten konnte. Während die Allinger Torchancen mehrfach durch unsere gut aufgelegte Torhüterin Luhmer vereitelt wurden, machten sich ihre Vorderleute durch viele Unkonzentriertheiten selbst das Leben schwer. Die recht zahlreich mitgereisten Fans sahen zu einfache und, vor allem, zu viele Fehler, die den Gegner immer wieder ins Spiel kommen ließen. Zudem hatte unsere Abwehr in der ersten Hälfte massive Probleme, Allings Nummer 7, Larissa Gohl, in den Griff zu bekommen. Folgerichtig ging es nur mit einem knappen Vorsprung, 15:14, für unser Team in die Pause.
Die Pausenansprache des Trainerteams musste von den Spielerinnen wohl erhört worden sein. Der SC Wörthsee kam mit ungleich mehr Dynamik aus der Pause. Innerhalb von nur fünf Minuten schraubten Beetz und Bustami mit je 4 und 3 Treffern den Spielstand auf 21:16 für unsere Mannschaft. Wer nun aber dachte, das Spiel sei sicher in den Händen des SCW, sah sich eines Besseren belehrt. In der 34. Minute hatte sich der TSV Alling wieder bis auf 2 Tore Differenz heran gekämpft.
Doch dann steigerte sich hinter einer stabiler wirkenden Abwehr unsere bis dahin bereits gut haltende Jollina Luhmer noch einmal und zog unter anderem mit zwei gehaltetenen Siebenmetern dem Allinger Angriff den Zahn. Auf der Gegenseite spielte sich vor allem die Aufbaureihe des SCW mit Beetz, Bustami und Reiff immer wieder erfolgreich durch die Allinger Abwehr und baute die Führung beständig aus.
Den Schlusspunkt zum klaren 33:22-Erfolg setzte mit der Schlusssirene

Lena Bustami, mit 13 Treffern auch gleichzeitig die erfolgreichste Werferin unserer Mannschaft an diesem Tag.
Letztendlich ein toller Erfolg unser Mädels, der den Platz an der Sonne in der Tabelle stabilisiert.

Für den SC spielten: Lena Bustami (13), Marina Beetz (11), Lisa Reiff (7), Leoni Lueb (2), Isi Luhmer, Nele Reiff, Sarah Leinemann, Alina Seifert, Maria Mertsching und im Tor Jolina Luhmer

No Replies to "Handball: Tabellenführung verteidigt und ausgebaut"


    MENU