Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beim SC Wörthsee

Der SC Wörthsee ist seit 2018 Einsatzstelle für Freiwillige im sozialen Jahr im Sport.
Das freiwillige Jahr hat verschiedene positive Effekte. Es dient der Orientierung nach der Schule, verschafft Einblick in die Arbeitsweise einer gemeinnützigen Organisation, und erhöht die Kompetenz im Umgang mit Kindern, Jugendlichen und Eltern. Zudem ist der Nachweis des BLSV über ein abgeleistetes soziales Jahr für den weiteren Werdegang eine wertvolle Visitenkarte.

Freiwillige (FSJler) im Sport haben ein volles Wochenprogramm (38,5 Std.), Urlaubsanspruch, sind krankenversichert und behalten den Ausbildungsstatus. Mindestens die Hälfte der geleisteten Stunden sind sie mit Kindern und Jugendlichen beschäftigt. Die FSJler bekommen Einblick in die Vereinsverwaltung, die Arbeit verschiedener Gremien, absolvieren 3 mal je 1 Woche Fortbildungsmaßnahmen beim BLSV und erwerben darüberhinaus eine Übungsleiter-Lizenz beim BLSV.

Freiwillige müssen arbeitsmarktneutral eingesetzt werden, sie dürfen keine Arbeiten übernehmen für die der Verein ansonsten jemanden entlohnt beschäftigen müßte. Der Freiwillige hat bei der Auswahl der Tätigkeiten zu Beginn des Jahres das Mitspracherecht in der Form, dass er nicht machen muß, was er nicht machen will.

Der SC Wörthsee hat sich 2018 als Einsatzstelle beworben. Seit Ende August 2018 ist Niclas Hauser bei uns im Einsatz. Interessierte ab August 2019 können sich an Norbert Strangfeld (vorstand@sc-woerthsee.de) wenden. Das Kontingent an Stellen ist jedoch nicht nur beim SC Wörthsee, sondern auch beim BLSV begrenzt. Wer also mit dem Gedanken spielt, ein FSJ absolvieren zu wollen, der/die sollte bald Kontakt aufnehmen.

Wörthsee im Januar 2019


FSJ

Niclas Hauser

FSJ 2018 / 2019